The King of table
22.3–29.3.2017

The King of Table:
Über das Essen und Kunst in Korea

Künstler/innen: Anne Dukhee Jordan, Seok Hyun Han, Byung Chul Kim, Helena Parada Kim, Kondo Yukako

Der Ausgangspunkt der Ausstellung ist „Bap Sang“, ein gedeckter Tisch mit Reis und Suppe, feste Bestandteile einer koreanischen Mahlzeit. Unter konfuzianischem Einfluss hatten sich früher Männer und Frauen sowie die Älteren und Jüngeren am „Bap Sang“ getrennt. Koreaner sagen auch, dass die Kindererziehung am gedeckten Tisch stattfindet. Der „Bap Sang“ erzählt von gesellschaftlichen Codes und Machtstrukturen sowie von den komplexen Beziehungen zwischen den Essgewohnheiten der Koreaner und ihrem Verhältnis zur Natur und Umwelt. Wie gehen Künstler mit diesen Facetten des „Bap Sangs“ um? Wie decken sie ihre Tische? Wie thematisieren sie die Lust am Essen?

Zur Ausstellung „The King of Table“ sind fünf Künstler/innen aus Korea, Deutschland und Japan eingeladen, ihre Ideen zur koreanischen Esskultur auszutauschen. Begleitet wird die Schau durch eine Performance-Reihe und einen Artist Talk über die Esskultur Koreas, ihre Tradition und Gegenwart, und über das Performative von Kunst und Essen. Die Gedanken der eingeladenen Künstler kreisen dabei um so unterschiedliche Themen wie Glück, Anthropologie, Ästhetik. Sie erzählen Alltagsgeschichte aus einer globalisierten Welt und thematisieren Konsum- und Gesundheitswahn.

Zur Eröffnung am 22. März wird Byung Chul Kim sein Humor-Restaurant eröffnen. Der in Seoul geborene und in Essen lebende Künstler hat Humor als Tauschmittel für sein koreanisches Essen eingeführt; die Besucher können auf der Speisekarte eine Speise auswählen, bestellen, essen und mit einem Witz, der vor dem Publikum vorgetragen wird, bezahlen. 

Zur Finissage lädt die Entretempo Kitchen Gallery zwei Künstlerinnen, Kondo Yukako und Helena Parada Kim zu einem Künstlergespräch über das Essen und das Metaphorische in der Kunst ein. Dazu serviert die Galeristin Tainá Guedes von ihr konzipiertes Fingerfood, „ Eating The King of Table“, ein Kommentar zum Thema der Ausstellung.

Die Ausstellung, „The King of Table“ will einen Dialog initiieren zwischen Performance und Malerei, dem Essen und der Kunst, Künstlern und Besuchern. Wer wird am Ende zum König oder zur Königin des gedeckten Tisches gekrönt? 

Veranstalter
Korea Foundation
The Korea Foundation Berlin Office
c/o The Embassy of the Republic of Korea
Stulerstr, 8-10, 10787 Berlin, Germany

Location Partner
Entretempo Kitchen Gallery
Senefelderstr. 29, 10437 Berlin

Performance & Artist Talk

22. März, 19 Uhr: Byung Chul Kim – Humor Restaurant (um Anmeldung wird gebeten)

23. März, 19 Uhr: Seok Hyun Han – The Super Supper (um Anmeldung wird gebeten)

24. März, 19 Uhr: Anne Dukhee Jordan – The Lost Princess of Mongolia (um Anmeldung wird gebeten)

29. März: Helena Parada Kim, Kondo Yukako – Artist Talk um 18 Uhr

29. März, 19 Uhr: Finissage with Entretempo Collective I Eating The King of Table

Download: Programm Broschüre


in cooperation with:

The King of Table –
Über das Essen und Kunst in Korea

Eröffnung
22. März 2017, um 18 Uhr

Entretempo Kitchen Gallery
Senefelderstr. 29
10437 Berlin